Top.Mail.Ru

Tipps: wie man Immobilien in der Tschechischen Republik kauft.

Die Auswahl von Immobilien ist eine verantwortungsvolle Aufgabe für jeden. Und beim Kauf eines Objekts im Ausland scheint die Aufgabe unglaublich schwierig zu sein. Für einen Ausländer ist es schwierig, sich in der Tschechischen Republik zurechtzufinden, wenn er sich zum ersten Mal in neuen Bedingungen wiederfindet. Mangelnde Kenntnisse im Verständnis der Landessprache erschweren alle Vorbereitungsprozesse. Ausländer sprechen kein Tschechisch. Bestenfalls sprechen sie eine internationale Sprache - Englisch, das vielen Europäern, auch in Tschechien, bekannt ist.

Doch neben der Sprachbarriere erwarten Investoren viele weitere Schwierigkeiten beim Immobilienkauf in Tschechien. Die wichtigsten organisatorischen, rechtlichen und praktischen Probleme, mit denen alle ausländischen Bürger beim Kauf einer Wohnung, eines Büros oder eines anderen Objekts konfrontiert sind:

  • Auswahl von Immobilien unter Hunderten und sogar Tausenden von Optionen, die auf Informationsseiten im Internet veröffentlicht werden. Wenn es technisch möglich ist, ein Foto in höchster Qualität oder ein dreidimensionales visuelles Modell eines im Bau befindlichen Gebäudes zu präsentieren, scheinen alle Gebäude und Räumlichkeiten in einem perfekten technischen Zustand zu sein. Der Käufer kann nicht bedingungslos an die Schönheit des Bildes glauben. Sie müssen das Objekt mit eigenen Augen sehen. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Fernauswahl, wenn Sie den Auswahlprozess nach Parametern einem professionellen Immobilienmakler am Point of Sale anvertrauen. Zinsen für Dienstleistungen sind im Kaufpreis enthalten;
  • Der Standort des Objekts sollte kritisch beurteilt werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Entfernung von der Schule, den Geschäften, der U-Bahn, dem Krankenhaus, den Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel und im Allgemeinen vom Stadtzentrum die Lebensqualität in der gekauften Wohnung erheblich beeinträchtigt.
  • Der physische Zustand der Räumlichkeiten sollte nicht nur durch eine oberflächliche Inspektion, sondern durch eine sorgfältige Untersuchung aller Teile und Elemente des Gebäudes und der Wohnung beurteilt werden. Fenster, Türen, Fußböden, Decken, Rohre und Kabel, die Beschaffenheit von Wänden, Putze müssen sorgfältig geprüft werden;
  • Besonderes Augenmerk sollte auf die Kenntnis des rechtlichen Status von Immobilien gelegt werden. Solche Informationen sind offen zugänglich. Das Zimmer kann verpfändet werden. Der Verkäufer darf nicht alleiniger Eigentümer der Fläche sein. Wenden Sie sich mit der Aufgabe am besten an lokale Anwälte - die rechtlichen Aspekte in allen Bereichen zu analysieren, einschließlich des Kaufvertrags;
  • es ist wichtig, zukünftige Nachbarn kennenzulernen, mit ihnen über die Probleme des Hauses, über die hier lebenden Menschen, über mögliche Kommunikationskonflikte zwischen Eigentümern oder Mietern von Wohnungen zu sprechen;
  • Informieren Sie sich über die finanziellen Aspekte des Kaufs. Nämlich, wie die Zahlung geplant ist, ob genügend Geld für alle Zahlungen vorhanden ist, einschließlich Steuern, Dienstleistungen von Vermittlern. Im Falle eines Bankhypothekendarlehens, - klären Sie direkt mit der Bank alle Bedingungen des Darlehens;
  • versuchen Sie in Gesprächen mit Einheimischen herauszufinden, wie sicher die Gegend liegt;
  • Es ist wichtig, die Perspektiven für die Entwicklung des Gebiets, der Straße, aufzuzeigen.

Ein rationeller und zuverlässiger Weg, um Immobilien von Ausländern zu erwerben, besteht darin, sich an professionelle Vermittler zu wenden - Makler mit juristischen Kenntnissen und umfangreicher positiver Erfahrung. Ein kleiner Betrag für Immobiliendienstleistungen kann mit der richtigen Auswahl und Vorbereitung durch einen erfolgreichen Abschluss mit einem Mindestkaufpreis kompensiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltflächen anzeigen
Verstecken tasten
DE